Reifen-Schnellsuche

Reifen suchen
 

Felgen

Felgen - Ein wahrer Hingucker - Reifenfelgen günstig online kaufen

Ob sportlich, elegant, farbig, verchromt, matt oder, oder, oder. Vor allem Alufelgen gibt es in vielen, verschiedenen Ausführungen. Ob es nun eine filigrale Mehrspeichenfelge oder eine einfachere Sternfelge sein soll, entscheidend ist, dass die Aluminiumfelge für das vorgesehene Fahrzeug freigegeben ist. Die Aluminiumfelgen, kurz Alufelgen, obliegen in Deutschland einer sehr hohen Qualitätskontrolle und nur sachmäßig geprüfte Felgen sind zum Verkauf zugelassen und haben die notwendigen Fahrzeugfreigaben (Gutachten/ABE). Genauso ist es bei Stahlfelgen, diese gibt es jedoch einzig in silber oder schwarz. Die etwas günstigeren Stahlfelgen entsprechen bei uns der Originalerstausrüsterqualiät und sind somit ebenso streng geprüft, wie Aluminiumfelgen. Auch hier muss eine ABE oder ein Gutachten für das Fahrzeug vorliegen. Nur eine Prüfung der Felgenabmessung auf Zollgröße und Lochkreis ist nicht ausreichend.

Welches Material darf es sein?

Grob zu unterscheiden sind die vielen verschiedenen Felgenarten in Leichtmetallfelgen und Stahlfelgen. Ebenso werden Felgen aus Carbon oder Kunststoff hergestellt. Die Felgen aus Carbon sind um einiges leichter als eine Leichtmetallfelge (Alufelgen), jedoch sind hier die Peise entsprechend höher. Carbonfelgen sind aktuell überwiegend bei Fahrrädern im Einsatz und hier und da auf einem Rennsportwagen verbaut. Die Kunststofffelgen hingeben werden unter anderem für Schubkarrenräder genutzt. Zur optischen Verschönerung einer einfachen Stahlfelge wurden in den 50er Jahren verchromte Radkappen und in den 70er und frühen 80er sogar Radkappen in Wagenfarbe aus verchromten Stahl hergestellt. Heute sind die Radzierblenden bzw. Radkappen aus Kunststoff und werden mit Haken oder Schrauben an der Stahlfelge befestigt.

Welche Felge passt?

Sie haben sich für eine Stahlfelge oder eine Aluminiumfelge entschieden? Nun muss also die Freigabe für Ihr Fahrzeug geprüft werden. Mit Hilfe von Konfiguratoren und dem Fahrzeugschein hat man hier schnell überprüft ob die Stahl- oder Aluminiumfelge für das vorgesehene Fahrzeug zugelassen ist. Wenn es sich um ein Economic Commission for Europe kurz ECE Rad handelt, ist das Rad identisch, zumindest technisch, mit dem sogenannten OE-Rad (Original Equipment = Original- oder Erstausrüstung). Es ist eintragungsfrei und es muss auch keine ABE bzw. kein Gutachten mitgeführt werden. Anders ist es, wenn die Felgen dem OE-Rad ähneln. Die Felgenhersteller lassen hierzu bereits Freigaben für Fahrzeuge erstellen. In der ABE (= Allgemeine Betriebserlaubnis) sind mögliche Auflagen aufgeführt, welche unbedingt berücksichtigt werden müssen, notfalls ist sogar hier noch eine Vorführung bei einer Prüfdienststelle (TÜV, DEKRA etc.) notwendig. Die ABE zur Alufelge ist bei jeder Fahrt mitzuführen.Bei einem Teilegutachten kann es zu Änderungsauflagen kommen und eine Eintragung der Felge ist notwendig. Wenn Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen wurden, erlischt die bisherige Freigabe und eine Prüfung durch einen Sachverständigen ist mittels Einzelabnahme notwendig. Dies ist ebenso der Fall, wenn es für das Fahrzeug bislang keine Freigabe gab. Die von uns angebotenen Stahlfelgen sind ausschließlich in OE-Qualität. Eine Vorführung beim Sachverstädigen ist hier also nicht notwendig, wenn das Fahrzeug dem Serienstand entspricht und die Felge für das Fahrzeug freigegeben ist.